• Herzlich Willkommen im Sportpark Johannesplatz in Erfurt!
  • Herzlich Willkommen im Sportpark Johannesplatz Erfurt!
  • Herzlich Willkommen im Sportpark Johannesplatz - Erfurt!
  • Herzlich Willkommen im Sportpark Johannesplatz -- Erfurt!
  • Willkommen im Sportpark Johannesplatz in Erfurt!
  • Willkommen im Sportpark Johannesplatz - Erfurt!
  • Willkommen im Sportpark Johannesplatz Erfurt!
  • Willkommen im Sportpark Johannesplatz -- Erfurt!
  • Willkommen im Sportpark Johannesplatz in Erfurt
19.11.2020

Dehnen

Nun sollten Sie Ihren Trainingsplan aber unbedingt um ein Stretching erweitern. Oft zu Unrecht vernachlässigt, gehört dieses Element in jedes ganzheitliche Training. Denn sowohl kurzfristig als auch langfristig profitieren Sie auf allen Ebenen davon, wenn Ihr Körper flexibel und beweglich ist.

Grundsätzlich ist Beweglichkeit eine sehr individuelle Sache. Manche Menschen sind bereits von Natur aus flexibler als andere. Frauen sind dabei dehnbarer als Männer. Kleine Menschen tun sich mit Stretching leichter als große Menschen. Beweglichkeit ist also im wahrsten Sinne des Wortes ein dehnbarer Begriff. Doch mit zunehmendem Alter versteifen Gelenke und verhärten Muskeln. Die Beweglichkeit nimmt damit automatisch ab. Eine gewisse Grundbeweglichkeit ist jedoch für jeden Körper wichtig, um schmerzfrei und gesund zu bleiben.

Warum dehnen?
Muskeln verkürzen sich in erster Linie durch den bewegungsarmen Alltag. Zum Beispiel verkürzt das viele Sitzen am Schreibtisch bei den meisten Menschen den Hüftbeuger. So büßt unsere Körperrückseite stark an Flexibilität ein. Sie merken das, wenn normale Alltagstätigkeiten, die eine gewissen Beweglichkeit voraussetzen (Schuhe binden, Ein- und Aussteigen in Autos), zur Herausforderung werden. Ein sportliches Trainingsprogramm sagt ebenfalls nichts über die Beweglichkeit des Sportlers aus. Wenn die Muskeln stark beansprucht und nicht gleichzeitig auch entsprechend gedehnt werden, dann ziehen diese sich ebenfalls zusammen und schränken die Bewegungsfähigkeit des Körpers ein.

Verkürzte, versteifte Muskeln schränken aber nicht nur die Bewegungsfähigkeit ein. Häufig sind sie auch Ursache von schmerzhaften Verspannungen. Um diesen vorzubeugen, ist besonders das Faszientraining hervorzuheben. Eine Methode, bei der vor allem das Faszien-Netz im Körper gedehnt und geweitet wird. Dadurch werden Verkürzungen, Verspannungen und sogar eingeklemmte Nerven wirksam gelöst. Dies trägt erheblich zur langfristigen Schmerzfreiheit des Körpers bei.

4 Vorteile des Dehnens auf einen Blick


1. Flexible Muskeln erhalten Ihre Mobilität im Alter. Sie minimieren das Risiko, sich zu verletzen bzw. zu stürzen. Der ganze Muskel- und Skelettapparat ist deutlich beweglicher und funktioniert reibungsloser, wenn die Muskulatur dehnbar ist.

2. Beweglichkeit sorgt für sportliche Fortschritte. Durch Stretching erweitern Sie den Bewegungsradius Ihres Körpers und können dadurch viele Bewegungsabläufe präziser und weitreichender ausführen.

3. Geringeres Verletzungsrisiko beim Training und im Alltag. Ein beweglicher Körper bewegt sich sicherer durch den Alltag. Gleichzeitig kann er im Falle von Stürzen etc. harte Landungen besser parieren, ohne sich nachhaltig zu verletzen.

4. Das Bindegewebe wird gekräftigt. Lange, gedehnte Muskeln geben dazu optisch ein attraktiveres Bild ab als verkürzte Muskeln.

Dehnen
PREISE
Button onlinetermin
Sportpark erfurt icon kontakt
Facebookicon
Youtubeicon